Geh, so weit das Auge sieht. Und wenn du dort bist, siehst du weiter...

Categories

mehr

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Hm, das hier hab ich eben in meinen mails gefunden. Ist zwar nicht mehr ganz neu, aber egal:

Chorregeln

1. Chors?nger sollten die M?glichkeit nutzen, beim Singen ihr pers?nliches Profil hervorzukehren, besonders durch eigenes Tempo, individuelle Tongebung, Solo-Eins?tze bei Pausen.

2. H?ufiges Fehlen bei Proben steigert die Wertsch?tzung des Einzelnen.
Denken Sie bei Repressalien durch den Chorleiter stets daran, es besteht Hoffnung, dass Sie nach gewisser Zeit als Rarit?t gefeiert werden.

3. Ob Sie 10 Minuten vor oder nach Beginn der Probe erscheinen, ist pers?nliche Geschmachsache.
Der Zusp?tkommende hat den Vorteil, dass mehr Leute seine Anwesenheit zur Kenntnis nehmen.
Dies gilt besonders bei Generalproben.

4. Reden mit dem Nachbarn w?hrend des Probens verbessert das Arbeitsklima und bewirkt mehr pers?nliche Zuwendung des Chorleiters.

5. Optimale Atemtechnik erreichen Sie durch eine gekr?mmte Haltung, sie ist nur noch durch Kauern oder Hocken zu steigern.

6. Relativ viel h?ren zu m?ssen, ist leider eine Begleiterscheinung des Singens. Beschr?nken Sie sich auf das Allernotwendigste. Vor allem, h?ren sie nicht auf andere Stimmen!

7. Das intensive Schauen in die Notenbl?tter w?hrend des Singens zeigt gro?en Eifer. Tun Sie dies unbedingt zu Beginn und Schluss eines St?ckes, sowie bei Takt- und Tempowechsel. Die klanglichen Auswirkungen werden um so reizvoller sein, und der Chorleiter wird es Ihnen zu danken wissen.

8. Noten, Pausenzeichen usw. sind in erster Linie graphische Ausschm?ckungen des Textes. Eine eingehende Besch?ftigung mit ihnen, sollte man daher den Kunstfreunden ?berlassen.

9. ?ben ist ausschlie?lich eine Angelegenheit der Chorprobe. H?usliches ?ben sollten Sie vermeiden, vor allem, wenn Sie bei einer Probe gefehlt haben. So tragen Sie dazu bei, dass kein Mangel an Probenstoff entsteht.

10. Nebenbei bemerkt: Wenn Sie eine Probe vers?umen, empfiehlt es sich nicht den Chorleiter dar?ber zu verst?ndigen. Unentschuldigtes Fehlen befl?gelt seine Phantasie.

Gelegentliche Beachtung dieser Ratschl?ge bewahrt Sie vor R?ckschl?gen Ihrer Karriere als Chors?nger und wird Sie gewiss als bewunderungsw?rdig hervorheben.

musikalisch... am 2.3.05 11:59

Letzte Einträge: Eben gefunden..., Weiter geht's... Lampe, die Zweite, Lampe, die dritte: q.e.d., Immer wieder sonntags..., Da staunt der Laie..., No comment...

Werbung


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Inga / Website (2.3.05 17:23)
hihi.. und die meisten Mitglieder unseres Schulchores haben jede Regel befolgt *g* was waren die alle brav^^

aber nur mal so nebenbei: Du hast echt keine Lust zu lernen, oder? *g*


Ilka / Website (2.3.05 19:42)
*loool*
Das sollt ich ma meinen beiden Chorleiterinnen zeigen^^
Wobei ich sagen muss: In beiden Chören in denen ich singe werden diese Regelön größtenteils befolgt *g*


antje / Website (2.3.05 22:33)
also bei uns sind die großteils auch vertreten, aber z.b. sind die einzigen, die die ganze zeit labern im sopran und deshalb bekommen wir nie mit, ob wir singen sollen und der alt ist einfach doof *lalala*


Siri / Website (2.3.05 22:53)
der alt ist nicht doof *mal anmerk*
okay, eigentlich ist der alt um mich herum schon doof, aber ICH nicht...


antje / Website (3.3.05 12:18)
ich hab ja auch nicht gesagt, dass der generel doof ist, sondern hier in dem chor ist der doof. (außerdem muss ich in der schule auch als singen, weil die alle son unfähig sind nicht die melodie zu haben *g*)


Silke / Website (3.3.05 12:53)
hm, okay, diese Unfähigkeit kenne ich...besonders seit wir im Alt so ne Invasion vom Sopran bekommen haben, die die Altstimme nicht peilen


Ilka / Website (3.3.05 18:58)
Naja, besser als Leute, die denken sie seien der Supersopran...
Wir ham son paar Spezis die gehören echt mehr als in den Alt... aber nein, die wollen ja fein sein und lieber im Sopran singen... Hört sich furchtbar an...