Geh, so weit das Auge sieht. Und wenn du dort bist, siehst du weiter...

Categories

mehr

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Ich Arme...

... hab diese Woche echt mal beschissenes Bahn-Karma.

erste Begebenheit
Ich stehe um viertel nach 4 am Bahnhof. Am Gleis ist der Zug angeschlagen, mit dem ich fahren kann. Er soll um 16.18h kommen, wie immer. Die S-Bahn kommt, ich steige ein und fahre mit, bis nach den ganzen bekannten Haltestellen plötzlich eine unbekannte kommt.
Nachdem ich mich kurz gewundert habe, stelle ich fest, dass ich dann wohl in der falschen Bahn sitze und die Anzeigetafel Mist gebaut hat. Ich fahre also den ganzen Weg zurück und bin 30 min später zuhause als sonst.

zweite Begebenheit
Diesmal weiß ich, dass die Anzeigetafel kaputt ist. Ich nehme die richtige S-Bahn und am Umsteigebahnhof fährt mir die Anschlussbahn vor der Nase weg.

dritte Begebenheit
Ich fahr mit der S-Bahn zu meinem Umsteigebahnhof.
Kurz vor dem Bahnhof bleibt die S-Bahn auf dem Gleis stehen.
Als wir am Bahnhof ankommen, steht mein Weiterfahr-Zug schon am anderen Gleis. Allerdings werden alle Leute aus dem Zug rausgeschickt.
Ich höre noch die letzen zwei Worte einer Durchsage und warte mal ab.
Am Bahnsteig ist kein Bahnangestellter, den ich mal fragen kann, was los ist und die Leute, die ich sonst anspreche, haben auch nichts mitbekommen.
Etwas später steigen plötzlich alle Leute wieder in den Zug ein.
Super, denk ich, dann geht's doch weiter.
Also schnell rein, und noch bevor ich jemanden ansprechen kann, was jetzt genau los ist, fährt der Zug ab.
Und zwar in die Gegenrichtung, für die ich keine gültige Fahrkarte habe.
Ich wurde zwar netterweise nicht kontrolliert und hab dann am nächsten Bahnhof den Zug zurück genommen, aber das Ganze hat mich ne Stunde gekostet.
Da fragt man sich doch, ob es nicht möglich ist, eine Ansage ggf. mehrfach zu wiederholen oder mal irgendeinen Bahnangestellten dahin zu stellen, der den Leuten erklärt, dass der Zug außerfahrplanmäßig zurückfährt, anstatt die gewohnte Richtung einzuschlagen. Ansonsten gäbe es ja auch noch Anzeigetafeln...
Ich brauch 2 Stunden für den Weg, den ich sonst in 48 min. schaffe.

Ich sag nur:
Sänk ju for träwweling wiss Deutsche Bahn.
Gudbei!

Bahn-Huhn am 21.8.09 15:44

Letzte Einträge: Eben gefunden..., Weiter geht's... Lampe, die Zweite, Lampe, die dritte: q.e.d., Immer wieder sonntags..., Da staunt der Laie..., No comment...

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


isch (24.8.09 15:19)
ich sage nur: "Genießen Sie das Leben in vollen Zügen!". Ich werde wohl doch mal einen Bahn-Blog anfangen, in dem ich meine Bahn-Begebenheiten, und vor allem Wartezeiten fest halte. Dauert bestimmt nicht lange, bis da ein ganzer Tag zusammenkommt...