Geh, so weit das Auge sieht. Und wenn du dort bist, siehst du weiter...

Categories

mehr

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Erst mal wieder runterkommen...

Ich glaub, das ist es, was ich dringend brauche.
Das hab ich in den letzten Tagen, besonders gestern und heute, ganz deutlich gemerkt.

Irgendwie war die letzte Zeit doch stressiger und emotional anstrengender als ich es so mitten im Getümmel empfunden habe.
Jede Menge Termine, jede Menge Menschen, die mich im Rahmen meiner Ausbildung bewerten, die mir sagen, was mir noch als "Lehrerpersönlichkeit" fehlt, wie ich meine Persönlichkeit ändern muss und jede Menge Druck, es möglichst allen recht zu machen und das möglichst sofort. Koste es, was es wolle. Zur Not auch mich selbst.
Erst gestern, als sich langsam das Gefühl einstellte, dass dieser Druck nun erst einmal Pause hat, wurde mir richtig bewusst, unter welcher Spannung ich stand und immer noch stehe.
Und ich merke: je mehr ich versuche, den Forderungen gerecht zu werden und sicherer und bestimmter aufzutreten, die Leute mehr mitzureißen etc. desto weniger gelingt mir das.

Gestern beim Konzert hab ich es so auch mal wieder trotz noch besserer Gelegenheit als letztes Mal nicht geschafft, einen der Jungs anzusprechen.
Und es lag noch nicht einmal wirklich an Schüchternheit oder so.
Ich hab in dem Moment richtig gemerkt, dass sich der Druck meiner Ausbildung momentan auch auf private Dinge wie die Situation gestern Abend niederschlägt und mich regelrecht blockiert.
Dabei habe ich im Laufe der letzten Jahr ganz deutlich gemerkt, dass sich Selbstbewusstsein, Sicherheit, Offenheit und weniger Ängstlichkeit nur dann einstellen, wenn ich mir selbst Zeit gebe. Dann klappt das sogar richtig gut.

Es wird also wohl Zeit, mal wieder mehr an mich zu denken und mir die Zeit zu geben, die ich brauche, ohne mich von den Forderungen der Außenwelt hetzen zu lassen.
Dafür sollte ich die Ferien nutzen und es in der Zeit danach beherzigen.
Denn ohne zu viel Druck und mit dem Gefühl, ich selbst sein zu dürfen und zwar genau so, wie ich bin, klappt es mit Lockerheit, Mitreißen und Begeisterung ganz von selbst...
Also los! Und zwar in meinem Tempo!

Reset-Huhn am 21.12.06 17:45

Letzte Einträge: Eben gefunden..., Weiter geht's... Lampe, die Zweite, Lampe, die dritte: q.e.d., Immer wieder sonntags..., Da staunt der Laie..., No comment...

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Isch (22.12.06 20:43)
Gut so! Lass dich nicht unterkriegen! Wenn du nicht so wie du bist für den Lehrberuf geeignet wärst, wärst du gar nicht so weit gekommen, wie du jetzt bist! Du machst das schon! *Tschakaa*