Geh, so weit das Auge sieht. Und wenn du dort bist, siehst du weiter...

Categories

mehr

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Wie toll kann etwas eigentlich sein?

Ich hatte gestern einen der schönsten Abende meines Lebens.
Es war einfach nur unbeschreiblich toll und egal, was ich jetzt erzähle, drückt es doch nicht aus, wie es mir jetzt geht.

Es fing schon gut an, als ich Maike und die anderen am Bahnhof in Düsseldorf traf. Wir hatten jede Menge Spaß und waren so früh am Robert-Schumann-Saal, dass wir später in der ersten Reihe genau vor dem Bühnenteil saßen, wo die Wise Guys sich aufhielten.
Was dann geboten wurde, war einfach nur genial.
Klassikstücke in A Cappella, reine Orchesterstücke, reine A Cappella-Stücke aus dem aktuellen Bühnenprogramm und Stücke - sowohl klassisch als auch modern - , in denen sich Wise Guys und Schumann Camerata gegenseitig unterstützten und übertrafen.
Man merkte sowohl den Wise Guys, als auch Alex Shelley (dem Dirigenten) an, wie viel Spaß ihnen die Sache machte und dass sie gemeinsam ein echt tolles Team sind und im wahrsten Sinne des Wortes auf derselben Wellenlänge. Schön zu sehen war auch, dass die Wise Guys vor manchen Stücken richtig nervös und nachher superfroh waren, dass es so gut geklappt hat.
Das war eben doch mal keine Routine.
Wenn ich jetzt sage, dass der Höhepunkt des Abends nach dem Konzert noch nicht vorbei war, trifft es den Punkt wohl am besten.
Nach dem Konzert war nämlich im Foyer noch eine Party mit der Coverband "Anna", zu der u.a. Alex Shelley als Keyboarder gehört.
Es war einfach nur toll, eine super Stimmung, gute Musik und jede Menge Spaß. Endlich konnte ich mal wieder richtig tanzen, was ich auch fast vom Anfang der Party bis zum "bitteren" Ende ausgekostet habe.
Vielen anderen ging es wohl genauso wie mir, u.a. auch Sari und Eddi, denen der Spaß auch so anzusehen war, dass der eigene Spaß direkt noch mehr wurde (versteht das irgendwer?).
Alle zusammen hielten wir die Band bis kurz vor 3 Uhr auf der Bühne - und das, obwohl Alex direkt früh am nächsten Morgen nach London musste.

Um es kurz zu machen: es war einfach ein unbeschreiblich schöner Abend und ich danke allen, die ihn zu dem gemacht haben, was er war!

huhnglaublich gut am 8.4.06 10:53

Letzte Einträge: Eben gefunden..., Weiter geht's... Lampe, die Zweite, Lampe, die dritte: q.e.d., Immer wieder sonntags..., Da staunt der Laie..., No comment...

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jenny / Website (8.4.06 16:08)
Hach ja.. ich war auch bis kurz vor drei weg.. aber deine Musik war bestimmt besser *seufz* bzw. ganz sicher besser.. *weiter neid* Und du hast mir gar keine SMS geschickt *schmoll*

Ich will, dass endlich Ende Mai ist!!


SuZi / Website (8.4.06 21:45)
Fooootooooos!