Geh, so weit das Auge sieht. Und wenn du dort bist, siehst du weiter...

Categories

mehr

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Initiative zur Spannungserhaltung in meinem Leben, Teil 1

Nachdem nun endlich geklärt ist, wo ich arbeite und wohne, hat sich der liebe Gott neue Dinge ausgedacht, um die Spannung in meinem Leben aufrecht zu erhalten.
Eine Spannungsinitiative also.

Heute: "Hör mal, was da scheppert!"

Ich fahre von der Schule nach Hause und plötzlich scheppert und rappelt und kratzt es unter meinem Auto.
Ich fahre also auf den Seitenstreifen, sehe hinter mir ein Blech liegen, aber da ich keine Ahnung habe, was für ein Blech das ist und ob es Kumpels hat, die hinterherspringen wollen, rufe ich mal lieber den ADAC an.
Beim ersten Versuch reißt die Verbindung auf halber Strecke ab, beim zweiten kann ich meine Daten durchgeben.
Mir wird zugesagt, dass bald jemand kommt. Ich soll das Auto sichern und mich hinter die Leitplanke stellen.
Kaum hab ich das Warndreieck aufgestellt, sehe ich auch schon ein gelbes Auto anrollen.
Wow, denk ich mir, das ging jetzt aber echt schnell.
Ein netter Mann steigt aus und sagt, er wäre eigentlich zu einer anderen Panne unterwegs, aber er habe mich gesehen und wollte mir dann vorher kurz weiterhelfen.
Er identifizierte das Blech als Wärmeschutzblech vom Katalysator, prüfte nach, ob es andere sprungwillige Bleche gab und erlaubte mir anschließend weiterzufahren.
Insgesamt eine Sache von einer Viertelstunde, aber es sorgte zumindest dafür, dass mein Körper nicht vollends vergisst, wie Adrenalin produziert wird.
Lustig war übrigens auch folgender kleiner Dialog:

Ich: "Mann, da hab ich ja Glück, dass ich dieses Jahr ADAC-Mitglied geworden bin."
Der ADAC-Mann:"Ja, haben Sie die Mitgliedschaft direkt nach dem Bestehen der Führerscheinprüfung beantragt?"
Ich: "Ähm, nee. Den Führerschein hab ich schon seit 10 Jahren."
Der Blick von dem Mann war... bemerkenswert. (Zu Übersetzen vielleicht mit "Seit wann darf man mit 8 den Führerschein machen?")

Soviel dazu...
Na ja, aber jetzt ist ja alles gut, und immerhin beschert mir dieser "Abfall" demnächst schon wieder einen Besuch in der Werkstatt meines Vertrauens (und evtl. bei gewissen in der Nähe lebenden Freunden? ).
Den Werkstattleiter hab ich eben angerufen und ihm das Problem erklärt.
Ich fand's ja dann doch witzig, als er sagte: "Und dabei hab ich ja letztes Wochenende noch einige Bleche an deinem Auto wieder befestigt, weil sie wackelig waren, nur das am Katalysator nicht, denn das hat nicht gewackelt."

Und der liebe Gott hat sich die Szenerie bestimmt mit breitem Grinsen angeguckt...


Übrigens: in der neuen Schule läuft es bisher gut. Ich hatte ganz vergessen, dass es auch liebe Kinder gibt...

Spannhuhng am 4.2.09 14:52

Letzte Einträge: Eben gefunden..., Weiter geht's... Lampe, die Zweite, Lampe, die dritte: q.e.d., Immer wieder sonntags..., Da staunt der Laie..., No comment...

Werbung


bisher 9 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Angelika / Website (4.2.09 15:42)
Wow, bei Dir wird es echt nicht langweilig. Auch wenn mir das mit Deinem Auto sehr leid tut, freue ich mich doch sehr, dass die Werkstatt Deines Vertrauens direkt bei uns um die Ecke ist.
Dann sehen wir uns ja bald! Liebe Grüße
Angelika


isch (4.2.09 16:24)
Freue mich für dich, dass du jetzt in der neuen Schule angekommen bist. Dein Eindruck scheint ja wirklich ein guter, und ganz anderer als bei der letzten zu sein. Das find' ich gut.

Naja, und ohne Spannung wär's doch wirklich langweilig!


wibi / Website (4.2.09 17:40)
"...aber da ich keine Ahnung habe, was für ein Blech das ist und ob es Kumpels hat..."

*Wechlach* das kann auch nur von dir kommen :D

Ich wünsche dir, dass dein erster Eindruck zur Schule gaaaaanz lange bestehen bleibt!
Und hilfreich ist dabei natuerlich der Gedanke: "Es geht auch schlimmer", wenn du an die alte Schule denkst

Liebe Grüße


wibi (4.2.09 17:42)
nochmal ich....

Wenn ich auf die Homepage von der Dame des ersten Kommentars schaue, so hast du aber einen ganz schön langen Weg zur Werkstatt. Komm auf nen Tee vorbei (Ich trink dann nen Cappu *g*)


Silke (4.2.09 18:19)
@wibi: die Dame des ersten Kommentars hat noch eine andere Heimstatt, die etwas besser zu erreichen ist


Ursel / Website (4.2.09 19:51)
Das klingt doch alles sehr fein. Und der ADAC-Typ sowie Angelika sind doch super nett gewesen Vermutlich fiel das Blech nur runter, damit Du Zeit mit zwei netten menschen bekamst Und alte Autos haben halt leider die Tendenz, Stück für Stück auseinander zu fallen... Ich weiß, wovon ich spreche! :D


Angelika / Website (4.2.09 19:55)
@wibi: Unsere Heimatstadt findet man unter Kontakt, obwohl Silke uns auch gerne mal in Hooksiel besuchen darf! :-)

Wir kennen uns doch übrigens auch aus Wuppertal (wir saßen nebeneinander). Außerdem hast Du mir eine Karte für das Konzert in Münster verkauft.

Liebe Grüße

Angelika


wibi (4.2.09 20:25)
Ich hatte mir schon gedacht, dass du noch eine andere Werkstatt auftust, als eine an der Nordsee

Angelika, jetzt wo du es sagst..... Ich "kenn" dich auch Aber gut, dass du es nochmal erwähnt hast, ich wär da nicht drauf gekommen


Yeti (5.2.09 10:41)
Hehe, tja, Jenny ist doch immer wieder für ne Überraschung gut. Erst muss sie wiederbelebt werden (war doch so, oder?) und jetzt startet sie eine Existenz als mobiles Krawallkommando. Auch schön.

Tja, was den Blick des ADAC-Menschen angeht fällt mir nur ein: "Hören Mädels in deinem Alter nicht eher Tokio Hotel?"