Geh, so weit das Auge sieht. Und wenn du dort bist, siehst du weiter...

Categories

mehr

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Wie die Zeit vergeht...

Irgendwie sind die letzten zwei Wochen schneller vergangen, als ich gedanklich folgen konnte.
Jetzt ist es also schon eine Woche her, dass ich in Heidelberg in einer Physikvorlesung saß und eine Gleichung mit "P Joule" auf die Melodie von "Hey Jude" summte, um mir die Langeweile und Verwirrung über dieses Zeichenwust an der Tafel zu vertreiben.
Ansonsten war Heidelberg aber toll!
Meine Gastgeberin und ich hatten viel Spaß, viele gute Gespräche, schöne Aussicht, leckeres Essen, nämlich die legendäre Maultaschenpfanne für die ganze Familie - samt Enkel, Urenkel, Großtante, Neffen, Nichten, Hund und Wellensittich, Speedminton, plötzliche Anfälle von Lernwut und Eis-Askese, Rollstuhlmarathon (zum Zugucken), eine chaotische Chorprobe, eine tolle Kamikaze-Inlinertour über holprige Feldwege bei Regengüssen und eine lebendige Luftmatratze.
Wenn das nix ist!
Es war schon schade, dass ich dann am Mittwoch wieder fahren musste, damit das arme Heidelberger Kind auch in Ruhe für die Klausur lernen kann. Irgendwie gehen in letzter Zeit ständig gute Zeiten zu Ende. Eine gute Zeit jagt die nächste.
Eigentlich total schön.
Aber es sind auch immer wieder Abschiede von diesen Zeiten und jede neue macht einem bewusst, dass die davor ja schon "soooo lange" her ist.
Im Grunde kann ich mich aber nicht beschweren.

Seit ich aus Heidelberg zurück bin, war ich schon lecker Flammkuchen essen, hatte ein Treffen mit einer Freundin/Bekannten/weiß ich auch nicht so genau, das gut, aber auch etwas anstrengend war und ich war gefühlte 57x eisessen. Damit ich nicht aus dem Training komme, geh ich heute direkt wieder!
Dafür hab ich im Gegenzug hier auch momentan keinen, der mit mir auf Inlinern oder Fahrrad die Gegend oder bewaffnet mit Handtuch und Schwimmzeug das nächste Freibad oder eine Talsperre unsicher macht.
Wie immer!

Übrigens ist seit vorgestern Sommer.
Und deswegen werd ich mich jetzt in Ermangelung von Schwimmbad-Mitgängern auf den Balkon in den Halbschatten begeben und lesen.
Und ich werde versuchen, jeden Gedanken an den Stress, der in zweieinhalb Wochen auf mich wartet, zu verdrängen.
So!

unruhiges Huhn am 16.7.07 11:22

Letzte Einträge: Eben gefunden..., Weiter geht's... Lampe, die Zweite, Lampe, die dritte: q.e.d., Immer wieder sonntags..., Da staunt der Laie..., No comment...

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


isch (29.7.07 10:58)
na toll, meine Lernwut wird mir jetzt wohl ewig anhängen. Aber es hat sich ja wengistens gelohnt. Ich freu mich schon auf deinen nächsten Besuch hier. Ach halt, erst kommt ich ja mal zu dir *froi*