Geh, so weit das Auge sieht. Und wenn du dort bist, siehst du weiter...

Categories

mehr

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Wiedada...

Da bin ich wieder.
Mit braunem Gesicht (gut) und sich pellender, schrumpeliger Oberlippe (schlecht).
Ansonsten in guter und unversehrter Verfassung, wenn man von einem leichten Schlafdefizit absieht.
Die Skifahrt war größtenteils sehr schön und brachte eine Menge neuer Erfahrungen.

Da war zuerst natürlich das Skifahren.
Schon toll, dass "unsere" Kinder das zum Teil richtig gut können und was diese Erfolgserlebnisse dann für eine positive Auswirkung auf das Verhalten der Kinder haben.
Es kam so weit, dass ein Junge, der in der Schule als total schlimm gilt, am Ende der Fahrt für sein durchweg tolles Benehmen geehrt wurde.
So etwas ist einfach nur klasse!

Traurig ist, wenn man von einem Kind Sätze hört wie: "Ich hasse mich selbst und meinen Körper."
Und diese Sätze meint das Kind auch so.
So was tut mir richtig weh.
Ich weiß nicht, was ich sagen soll oder wie ich sagen kann, was ich sagen will...

Schön ist dagegen, dass ich das Hörgerät eines Kindes im Schnee aufgespürt habe und dass ich selbst dank meiner Kollegen, die mir in der Mittagspause Privatstunden gegeben haben, meine Skikenntnisse auffrischen und verbessern konnte.

Anstengend war es manchmal, meinen Platz im Team zu finden und manche unterschwellige Spannung auszuhalten, die dann und wann auftrat.
Ich bin insgesamt ja eher ein direkter Mensch und sage, was ich will.
Oder es ist mir nicht so wichtig.
Dann halte ich die Klappe und lass' es gut sein.
Schwierig ist es, wenn andere der Meinung sind, man müsse merken, was sie wollen, und man das dummerweise aber gar nicht oder zu spät tut und dann so seltsame spitze Bemerkungen zu hören kriegt.
Das ist nicht mein Fall.
Kam aber zum Glück auch nicht so oft vor.
Die meiste Zeit haben wir uns ganz gut verstanden und haben uns das Leben gegenseitig nicht schwer gemacht.

Blöd fand ich folgende Bemerkung eines Lehrers, der in Hörweite mit seinen Schülern am Hang stand: "Ihr seid keine Sonderschüler und keine Hauptschüler, sondern Gymnasiasten. Also fahrt auch so!"
Schön ist es dann allerdings, wenn sich diese Gymnasiasten "intelligent" auf die Fresse legen, während unsere Kiddies an ihnen vorbeiziehen.
Manchmal ist es eben von Vorteil, nicht so viel zu denken, sondern einfach zu tun.

Schneehuhn am 26.3.07 13:33

Letzte Einträge: Eben gefunden..., Weiter geht's... Lampe, die Zweite, Lampe, die dritte: q.e.d., Immer wieder sonntags..., Da staunt der Laie..., No comment...

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Inga (26.3.07 21:34)
hihi.. und du bist ja gleich angemessen willkommen geheißen worden


isch (26.3.07 21:57)
Na, da freu ich mich schon auf nen ausführlicheren bericht. Wenn du so gutz ski fahren kannst, kriegst du das mit dne Inlinern ja sicher locker hin.
Ich freu mich drauf!